Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
|

Chinesische Botschaft in Berlin zeigt Interesse an der chinesisch-deutschen Hochschulkooperation

Das Kuratorium der Chinesisch-Deutschen Technischen Fakultät (CDTF) besprach in seiner jüngsten Sitzung auch eine mögliche Ausweitung des Fächerkanons. So soll zukünftig Studierenden der Kulturwissenschaften ein Auslandssemester in Qingdao angeboten werden. Die Studierenden können in China als Praktikanten Erfahrungen im Unterricht "Deutsch als Fremdsprache" sammeln. Alle ingenieurwissenschaftlichen Studierenden der CDTF belegen vor ihrer Ausreise nach Deutschland einen rund 1.200 Unterrichtsstunden umfassenden Sprachunterricht. Zudem wird chinesischen Deutschlehrenden der CDTF eine wissenschaftliche Weiterqualifikation an der Universität Paderborn geboten. An den Gesprächen in Paderborn beteiligten sich auch Vertreter der chinesischen Botschaft in Berlin. Sie stellten Mittel zur Förderung des Austausches von Studierenden und Lehrenden in Aussicht. Nach Prof. Dong Qi, Botschaftsrat für Bildung der Botschaft Chinas in Deutschland (Foto li.) zählt die Kooperation zwischen den Universitäten in Qingdao und Paderborn zu den größten ihrer Art in den Ingenieur- und Naturwissenschaften.

The University for the Information Society