Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
|

Kommunikationstraining zwischen Fahrrädern, Schläuchen und Werkzeugen

Statt im Seminarraum mit PowerPoint Folien, Übungsblättern oder in Murmelrunden über die Fahrradtechnik und die Reparatur einzelner Bauteile und Komponenten eines Fahrrads zu sprechen, besuchten die CDTF-Studierenden mit ihren Kommilitonen aus dem Kurs Technisches Deutsch die AStA Fahrradwerkstatt. Mit den studentischen Mitarbeitern der Werkstatt auf dem Universitätscampus diskutierten die Teilnehmer über technische Entwicklungen. Waren Fahrräder früher häufig mit einem Rücktritt als eine der beiden vorgeschriebenen Bremsen ausgestattet, wird inzwischen eine Felgen- oder Nabenbremse bevorzugt. Für die Gruppe war besonders ein altes Fahrrad interessant, das mit wenigen Bauteilen wie einem Elektromotor, Akku und Steuerelementen zu einem Elektrofahrrad umgerüstet wird. In der gut ausgestatteten Fahrradwerkstatt können Studierende gegen ein geringes Entgelt bei einem Platten den Mantel professionell mit einem Reifenheber von der Felge lösen, um den Schlauch zu wechseln. Bei der anschließenden Montage des Rades werden mit einem Drehmomentschlüssel auf alle Schrauben mit dem richtigen Anzugsmoment angezogen.

Die Universität der Informationsgesellschaft