Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
|

Maschinenbau-Master-Abschluss in Deutschland ….. und was dann?

Der wachsende chinesische Automobilmarkt bietet vielen ehemaligen Studierenden der CDTF mit einem Bachelor-Abschluss aus Paderborn und einem erfolgreich abgeschlossenem Master-Folgestudium in Deutschland gute Einstiegsmöglichkeiten. Prof. Dr.-Ing. Bo Jianquan und Dr. Josef Noeke besuchten jetzt als Koordinatoren des chinesisch-deutschen Studiengangs das Unternehmen Volkswagen FAW Engine Co., Ltd. in Dalian, China. Die Firma stellt an mehreren chinesischen Standorten Motoren in sehr großen Stückzahlen für verschiedene, in China gefertigte Modelle von Audi und VW her. Jiang Lin, Master-Absolvent aus Paderborn (Foto 4.v.r.) ist heute im Personalwesen unter anderem für die Rekrutierung von in Deutschland ausgebildeten chinesischen Ingenieuren zuständig; er hatte das kleine „Alumni-Treffen“ mit Ehemaligen aus der CDTF und aus Paderborn, aber auch aus München und Essen-Duisburg organisiert. Mit dabei war auch Supervisor Liu Xiao (2.v.l.) aus dem ersten CDTF-Studienanfängerjahrgang, der die Universität Paderborn ebenfalls als MSc verließ. Nach gut sechs Jahren bei VW steht er heute einer vielköpfigen Arbeitsgruppe in der fertigungsbezogenen Qualitätssicherung vor, in der mehrheitlich chinesische Ingenieure beschäftigt sind, die Teile ihrer akademischen Ausbildung in Deutschland durchliefen. Neben Chinesisch ist Deutsch die zweite Unternehmenssprache, das war an vielen schriftlichen Hinweise entlang der Fertigungsstraßen deutlich zu sehen. 

Die Universität der Informationsgesellschaft