Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
|

DAAD Summerschool für CDTF-Studierende erweist sich als Erfolgsmodell

Längst zählt die Summerschool für chinesische Maschinenbaustudierende, die seit einigen Jahren von der Geschäftsstelle der CDTF an der Universität Paderborn ausgerichtet wird, fest zum Angebot für die
Studierenden der Partnerfakultät. Auch in diesem August nahmen wieder 20 chinesische Studierende an einem vierwöchigen Intensivsprachkurs in Paderborn teil. Ihr erstes Studienjahr an der CDTF, das bereits mit Deutschunterricht auf einen Wechsel nach Paderborn vorbereitet, haben sie mit guten Leistungen abgeschlossen.
Mit dem Besuch der Summerschool, die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) finanziell gefördert wird, hatten die leistungsstärksten Studierenden ihres Studienjahres die Möglichkeit, ihre Deutschkenntnisse weiter auszubauen. An vier Tagen in der Woche stand ganztägig Sprachunterricht auf dem Programm. Damit die Gruppe Inhalte des Intensivsprachkurses auch außerhalb des Seminarraums anwenden konnte, bereiten die DaF-Lehrerinnen die Studierenden sprachlich auf die Exkursionen und weitere Aktivitäten des Begleitprogramms vor.
Die wöchentlichen Exkursionstage führten die Gruppe unter anderem in das Unternehmen Benteler in Schloss Neuhaus; dort bekamen die Maschinenbaustudierenden einen Einblick in die Fertigung von Komponenten für die Automobilindustrie wie Leichtbau-Produkte aus Aluminium und Stahl oder Fahrwerksysteme. Im Aus- und Weiterbildungszentrum des Unternehmens erläuterten Auszubildende unterschiedlicher Lehrberufe wiesie hier, bevor sie im Betrieb eingesetzt werden, zunächst elementare Fertigkeiten wie Metallbearbeitung mittels Feilen, Schweißen oder Fräsen erlernen. An dem Vormittag kamen die chinesischen Studierenden mit Auszubildenden ins Gespräch, die entweder eine klassische duale Ausbildung, eine Umschulung oder ein duales Studium absolvieren.
Außerdem ging es in das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum. Unter Tage im Anschauungsbergwerk erfuhren die chinesischen Gäste, welchen Stellenwert der Steinkohlebergbau über lange Zeit im Ruhrgebiet hatte. Anhand der ausgestellten Maschinen und Werkzeuge konnten sie die Entwicklung der Technik für den Kohleabbau und die Arbeitsbedingungen nachvollziehen.
Das Programm der Summerschool bot der Gruppe aus Qingdao auch genügend Gelegenheit für Eindrücke vom Leben und Studierenden in Paderborn. Bei einer Stadtrallye lernten sie die Paderborner Innenstadt und die Sehenswürdigkeiten kennen; auf der Driving Range der Paderborner Golfakademie, an der auch die Universität beteiligt ist, nahmen sie an einem Schnupperkurs teil.
Bei Treffen mit älteren CDTF-Studierenden und bei einem Grillabend gemeinsam mit  mb-cn Studierenden an der Jugendherberge erhielten die Studierenden einen Überblick über das Maschinenbaustudium in Paderborn und sie konnten Kontakte zu den deutschen Studierenden knüpfen, die das kommende Semester an der CDTF verbringen werden.
Wie auch schon im letzten Jahr werden die diesjährigen Summerschoolteilnehmer ihre deutschen Sprachkenntnisse im Anschluss an den Sprachkurs in Paderborn mit dem Online-Sprachkurs DUO Deutsch Uni Online festigen und weiter ausbauen. An insgesamt drei Einführungsnachmittagen konnten sie den Online-Sprachkurs bereits kennenlernen. Zurück in Qingdao werden sie in den nächsten beiden Semestern von drei Deutschlehrerinnen der CDTF unterstützt. Parallel zur Summerschool nahmen die drei an einer Weiterbildung an der Universität Paderborn teil, in diesem Rahmen erhielten sie auch einen Überblick über DUO und die Möglichkeiten, die Studierenden bei der DUO Nutzung zu betreuen.
Dass die Intensivsprachkurse dazu beitragen, die Sprachkenntnisse der CDTF-Studierenden dauerhaft zu steigern, zeigt sich daran, dass gut 80 Prozent der Teilnehmer vergangener Jahre über ausreichende Sprachkenntnisse für einen Wechsel nach Paderborn verfügen.

Die Universität der Informationsgesellschaft